NSC#2 – WordPress-Installation & Seitenoptik

Seit der DSGVO werden alle meine Seiten technisch nach dem gleichen Schema aufgebaut. Einzig die Optik und natürlich der Inhalt der Seiten unterscheiden sich. Ich habe Routine und habe die WordPress-Installation daher entspannt auf den heutigen Freitagabend gelegt. Am Dienstag hatte ich bereits über Fiverr* eine Grafik für meine Seite beauftragt. Den Grafiker kenne ich bereits von meinen Malbuchprojekten. Für wenig Geld liefert er zuverlässig und ohne große Erklärung genau nach meinen Vorstellungen. Glücklicherweise hatte er Zeit. Somit war die Grafik schon nach zwei Tagen fertig.

Da ich nicht alle Texte selber schreiben werde, hatte ich Anfang der Woche auch schon den ersten Artikel beauftragt.

Hosting

Meine ersten Seiten habe ich über 1blu gehostet. Leider waren die Hosting-Pakete irgendwann nicht mehr Zeitgemäß. Was mich am meisten gestört hat, war die Abrechnungsmethode. Für jede einzelne Domain habe ich eine Rechnung bekommen. Keine Möglichkeit für Sammelrechnungen. Unschön für einen Buchhaltungsmuffel wie ich es bin.

Hosting für die Nischenseite

Daher bin ich (nicht zuletzt durch die Empfehlung von Peer) zu All-Inkl* gewechselt. Für mich lohnen sich die Business-Pakete mit 20 Inklusivdomains. Somit habe ich nur eine jährliche Rechnung pro 20 Domains. Das Backend von All-Inkl ist super. Der Umzug mehrerer Domains war Dank der Umzugstools damals ein Kinderspiel. Demnächst stelle ich auf eine längere Vertragslaufzeit um. Bei 24 Monaten spare ich 15% auf die Gebühr und habe für 20 Domains nur eine einzige Rechnung alle zwei Jahre! So komme ich bei 20 Domains auf € 21,20 pro Monat. Knapp € 1,00 pro Domain inkl. ausreichend Datenbanken und Webspace.

Aber auch für Einsteiger bietet All-Inkl* günstige Pakete. Für die erste Nischenseite genügt das Privat-Paket für monatlich € 4,95. Ausreichend für 3 Domains.

WordPress-Installation, Plugins & Theme

Ich arbeite bei allen Projekten mit WordPress. Im Internet gibt es genügend Installationsanleitungen. Ich gehe da strikt nach meinem alten, zerknitterten Schmierzettel vor. Ich nutze diesen Artikel mal, um meinen liebgewonnenen Gedankenstützenzettel digital für die Ewigkeit festzuhalten. Dann ist es nicht so schlimm, wenn er sich bald zersetzt oder sich auflöst.

  • Aktuelle WordPress-Version herunterladen
  • Datenbank erstellen
  • wp-config.php mit Datenbankinfos füllen
  • Upload der WordPressdateien via FileZilla / sowie: robots.txt, Theme, AAWP-Plugin*, e-recht24-share-Plugin
  • HTTPS-Umstellung gemäß https://www.elmastudio.de/wordpress-webseiten-auf-https-umstellen-leicht-gemacht/
  • Theme aktivieren: Nischenseiten-Theme (Child!)
  • Plugin “Disable Gutenberg” installieren
  • Impressum und Datenschutzerklärung erstellen und als Menü einbauen (Dank DSGVO bin ich zufriedener e-recht24 Premium Kunde)
  • Kommentare und Avatar deaktivieren
  • Affiliate-Disclaimer in Footerbereich einbauen
  • Plugins installieren: WP Statistics und Yoast SEO
  • HTTPS und Cookie Check mit https://webbkoll.dataskydd.net/de/
  • WP Statistic IP anonymisieren / AAWP Proxy für Bilder
  • Headergrafik und Farben einstellen

Hund mit Schnuller

Ich nutze seit der DSGVO-Einführung das Nischenseiten-Theme* von Florian. Das Theme ist technisch schlank und funktional. Seit kurzem komplett ohne Cookies und mit lokal gehosteten Schriften (keine Google-Fonts-Problematik). In Kombination mit e-recht24 fühle ich mich rechtlich sicher. Aber mal sehen, was sich die EU als nächstes ausdenkt…

Das Nischenseite-Theme und das AAWP Plugin* kosten Geld. Das Geld ist aber gut investiert. Je mehr Seiten man betreut, desto leichter fällt die eigene Rechtfertigung für kostenpflichtige Plugins und Themes. Da sich sowohl das Theme als auch das Plugin für mich mehr als bezahlt gemacht haben, rechne ich diese Kosten nicht mehr in neue Projekte rein. Somit entstehen für die NSC hier keine Kosten.

Ausblick

Morgen mache ich den Text für die Startseite fertig und lade den ersten Artikel hoch. Erfahrungsgemäß folgen noch 2-3 Änderungen an der Optik der Seite. Dann will ich sie im nächsten Artikel auch präsentieren. Das Thema der Seite kann anhand der Artikelbilder vielleicht schon erahnt werden.

Nächste Woche folgt die weitere inhaltliche Planung und ich mache die finale Recherche für Artikel-Ideen.

Einnahmen und Ausgaben nach Woche 2

Woche 2 Ingesamt
investierte Stunden 3 4,5
Ausgaben € 46,20** € 46,20
Einnahmen 0 0

**
€ 16,45 – Grafikerstellung über Fiverr*
€ 15,75 – Texterstellung über Textbroker
€ 14,00 – Domain- und Hostingkosten für 12 Monate (anteilig)
€ 46,20 – Gesamt in Woche 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.